Sprachentraining München

Ein Sprachentraining sollte alle vier Sprachfertigkeiten fördern. Im Sprachentraining sollten Sie sich also mit Lesen, Sprechen, Schreiben und Hören beschäftigen. In einem guten Sprachtraining führt Sie die Lehrkraft systematisch vom Leichten zum Schwierigen, also zum Beispiel vom Hören zum Sprechen. Dasselbe gilt für die Grammatik oder die Struktur der Sprache. Im Sprachentraining lernen Sie zuerst einfache Sätze, bevor Sie sich damit beschäftigen Haupt- und Nebensätze zu verknüpfen. Abwechslung und der Einsatz verschiedener Methoden, Spiele und - im Gruppenunterricht - auch Sozialformen (z, B. Wechsel zwischen Einzel- und Kleingruppenarbeit) gehören ebenfalls zu einem gut strukturierten Sprachtraining. Die Lehrkraft sollte es darüber hinaus verstehen, Sie individuell und gemäß Ihres Leistungsstandes zu fördern und herauszufordern. Bei Ihrem Sprachentraining sollten Sie nicht zuletzt darauf achten, dass Sie gemaß Ihrer Niveaustufe unterrichtet werden. Das ist wichtig, damit Sie weder über- noch unterfordert sind, sondern maximalen Nutzen aus Ihrem Sprachtraining ziehen können.

Zuletzt aktualisiert am 07.02.2015 von Jörg Kübel.

Zurück