Toastmasters: Für alle, die nicht als Redner vom Himmel gefallen sind

Bei den Toastmastern sind Sie richtig, wenn Sie Ihre Redefähigkeit praktisch schulen wollen!

Einer der Toastmaster-Gruppen in München nennt sich Rhetorenschmiede. Sie ist als deutschsprachiger Toastmasters Club seit 2001 in München registriert und organisiert für Mitglieder und Gäste zweimal pro Monat Club-Abende mit der weltweit einheitlichen Toastmasters-Agenda.

Die Toastmasters Clubs sind Non-Profit-Organisationen mit zwanzig bis vierzig Mitgliedern, die ihre rhetorischen Fähigkeiten und ihre Führungsqualifikationen verbessern wollen und nach den Ausbildungsstandards von Toastmasters International arbeiten.

Die Mitglieder der Toastmasters-Clubs unterstützen sich gegenseitig, lernen voneinander und miteinander. In entspannter, positiver Atmosphäre dürfen die Mitglieder experimentieren und Fehler machen. Zugleich werden ihre Projekte konstruktiv und detailliert von der Gruppe bewertet.

Um Selbstsicherheit aufzubauen und vor Publikum zu überzeugen, sind das beste Voraussetzungen. Ein angenehmer Nebeneffekt ist das Kennenlernen von Menschen, die sich in ihrer Erfahrung, ihrer Ausbildung und ihren Ansichten gewaltig voneinander unterscheiden und trotzdem tolerant und freundschaftlich miteinander umgehen.

Für die Mitgliedschaft bei Toastmasters spielen Alter, Geschlecht, Weltanschauung und Beruf keine Rolle. Und für einen Club-Abend investieren Toastmasters in der Regel nicht mehr als für die Portion Kaffee davor oder das Glas Wein oder Bier hinterher.

(weitgehend ungekürzt von der Webseite www.rhetorenschmiede.de).

Mein eigene Erfahrung ist, dass ich mich als Gast am ersten Abend von Anfang an wohl gefühlt habe. Die Veranstaltung war nach "amerikanischem Muster" straff durchorganisiert und keinen Moment langweilig. Die Vorträge waren humorvoll und interessant und das Gemeinschaftsgefühl und die gegenseitige Unterstützung durch konstruktives Feedback fand ich sehr erfrischend.

Fazit: Ausprobieren, auch wenn manches in der Programmgestaltung vielleicht befremdlich wirkt und nicht jedermanns Sache ist.

Viel Spaß dabei wünscht

Carmen

Zurück